15. Ötzi Alpin Marathon: ganz im Zeichen der "Ötzi" Legenden!

4. Sieg in folge für Anna Pircher, sowie der 2. nach 2013 für Olympiasieger Christian Hoffmann!

Von Naturns auf den Schnalstaler Gletscher (3212m), so bereits zum 15. Mal das Motto der teilnehmenden Athleten des Ötzi Alpin Marathons.

Der beste dabei (3h18’10’’) war der österreichische Olympiasieger Christian Hoffmann, Komplimente aber auch an Robert Berger, welcher an zweiter Position immer noch deutlich den bisherigen Streckenrekord unterbieten konnte. Auf den dritten Platz schaffte es Vorjahressieger Oswald Wiesenhorn.

Bei den Damen setzte sich zum 4. Mal in folge (Sieg 2015, 2016, 2017 und 2018) Anna Pircher (4h19’10’’) vor Verena Krensleher-Schmid und Alexandra Hagspiel durch.

Bei den Damen Teams setzte sich mit mehreren Minuten Vorsprung  das „Team Intercom“ mit Lisa und Maria Rabensteiner, gemeinsam mit Albe De Silvestro durch.

 

Bei der Herren war es bis zur Ski Touren Sektion sehr ausgeglichen. Dort konnte sich jedoch Philip Götsch, vom Team Crazy Idea, klar von Manfred Reichegger, welcher vorraussichtlich sein letztes Profi-Rennen bestritt, absetzen.

 

In der zum ersten Mal ausgetragenen Mixed Team Kategorie, gewann das Team Dorfmanns-Mayer vor dem Team Woul und dem Team Zerz.com

Hier geht's zu den Ergebnissen des 15. Ötzi Alpin Marathons: